Ein angenehmes Nutzererlebnis Ihrer Webseite/Ihres Shops führt nachgewiesenermaßen zu mehr Umsatz Ihrerseits. Unter den Begriffen Usability Testing und User Experience Testing (UX) versteht man die Überprüfung des Nutzererlebnisses/der Nutzerfreundlichkeit. Auf Wunsch führen wir eine eingehende Beratung durch. Der Test auf Nutzerferundlichkeit, man könnt es auch „Test auf Barrierefreiheit“ nennen, wird standardisiert auf verschiedenen Endgeräten durchgeführt. Schließlich möchten wir, dass sowohl diejenigen Benutzer, die Ihre Seite/Ihren Shop klassisch am PC/Mac als auch diejenigen Besucher, die mit mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets zugreifen, ein einladendes und zur Interaktion (Kauf/Kontaktierung) animierendes Nutzererlebnis mit möglichst wenigen Barrieren vorfinden. Hierunter wird deutlich mehr verstanden als die reine mobile Optimierung Ihrer Webseite.

Beratung zur User Experience: Was versteht man darunter?

Die Nutzer Ihrer Seite sind König! Die Besucher Ihres Webshops sowieso. Nutzer möchten eine Seite intuitiv verstehen und sofort alle nötigen Informationen auffinden. Wenn Sie Ihre Nutzer mit Ihrer Seite mit umständlichen Klickwegen, zu kleinen oder großen Buttons (dies wären exemplarisch einige Problempunkte, die man beim User Experience Test behebt), werden Sie diese verlieren. Dies nennt man eine hohe Absprungrate (Bounce Rate). Bitte machen Sie sich bewusst, dass gerade im Online-Bereich Konkurrenz-Angebote zu Ihnen oftmals nur einen Klick weit entfernt sind.

Da teure Webseiten in der Regel von Webdesignern aufgesetzt werden, besteht oft eine große Diskrepanz zwischen dem, was der Designer für selbstverständlich hält und dem, was ein Laie als Nutzer wahrnimmt. Auch die Barrierefreiheit für Menschen mit einem Handicap sollte gewährleistet sein, für die Seiten von Behörden und anderen öffentlichen Einrichtungen ist sie sogar gesetzlich vorgeschrieben. Durch ein Usability Testing lässt sich demnach feststellen, wie nutzerfreundlich Ihre Seite ausfällt. Darüber hinaus überprüfen wir auch das allgemeine Erlebnis von Besuchern Ihrer Webseite. Diese können begeistert, mehr oder weniger zufrieden oder auch verwirrt sein, wenn sie nach bestimmten Informationen suchen. Hierfür spielt beispielsweise das Layout inklusive der eingesetzten Farben eine große Rolle, und viele Aspekte mehr, zu denen wir Sie gerne beraten.

Wie läuft ein Usability Test ab?

Bei diesem Test betrachten wir Ihre Webseite aus der Sicht eines interessierten Nutzers und ermitteln mögliche Probleme der Nutzerfreundlichkeit und des Nutzererlebnisses. Des Weiteren können wir gerade bei Online-Shops herausfinden, warum es Kaufabbrüche gibt und an welcher Stelle die potenziellen Käufer Ihre Webseite ohne zu kaufen verlassen. Auch ein Tracking des Klickverhaltens Ihrer Besucher ist möglich. Für den Test betrachten unsere Experten ebenso wie Testpersonen Ihre Webseite und verhalten sich auf dieser so, wie sich Ihre potenziellen Besucher und Kunden verhalten. Die Ergebnisse werden genau ermittelt und analysiert. Anschließend können wir Ihnen Verbesserungen Ihrer Webseite vorschlagen. 

Fordern Sie einfach einen Termin für eine unverbindliche Beratung an!

againe_uxt_03
againe_uxt_02

Was sind Usability Tests?
In Usability Tests (Nutzbarkeitsprüfung) ermitteln Prüfer die Gebrauchstauglichkeit einer Soft- bzw. Hardware. Hier interessiert vorrangig die Optimierung einer gefälligen Nutzerinteraktion. Diese versuchsbasierte Spielart der Produktevaluation existiert in mehreren Varianten. Zu den bekanntesten Kategorien zählen sicherlich Live-Test und Remote-Test.

Entwicklungsabläufe zu Webseiten und anderen Produkten enthalten oft Usability Tests in ihrer Live- oder Remote-Ausprägung. Dabei nutzen Probanden das Produkt unter bereits recht realistischen Bedingungen mit anwesenden Testern bzw. lediglich online. Zu typischen Produktkategorien gehören mediale Angebote, kommerzielle Software oder Geräte für Massen- oder Branchenmärkte.

Zeitpunkt von Usability Tests
Für Usability Tests bieten Klick-Dummys etliche Produktoberflächen ohne wesentliche Funktionalität. Auch Beta-Versionen als Produktveröffentlichungen mit deutlich mehr Funktionalität kommen zum Einsatz. Jedenfalls empfehlen sich erste Usability Tests dringend mit nur moderat fortgeschrittenen Prototypen: So fließen Testauswertungen in das noch effizient formbare Produkt ein.

Live-Test: effizient und teuer
Tests mit anwesenden Prüfern vollziehen sich im Usability-Labor mit Nutzungsbeobachtung und direkter Befragung der Nutzer. Entsprechende Ausstattung erlaubt die vielseitige Beobachtung und Analyse der Produktnutzung. Dazu stellen Tester die Probanden vor typische Nutzungsherausforderungen.

Oft erlauben Einwegspiegel die Nutzungsbeobachtung ohne Ablenken der Probanden oder Beeinträchtigung der Testnähe zur Realität. Begleitend oder alternativ zeichnen Kameras, Mikrofone und weitere Sensoren das Nutzerverhalten auf. Speziell Eyetracking zur Aufzeichnung von Augenbewegungen liefert wertvolle Hinweise zur Optimierung der Gebrauchstauglichkeit.

Personal- und Hardware-Aufwand von Live-Tests empfiehlt diese aussagestarken Usability-Prüfungen nur bei komfortablem Budget. Immerhin nutzen Usability-Labore gewöhnlich mehrere getrennte Bereiche für Testpersonen und Beobachter. Insgesamt kosten Laborausstattungen für den live Usability Test etliche Zehntausende Euros. Entsprechend teuer fallen Live-Tests aus.

Remote-Test: preiswerte Simulation der Nutzungsrealität
Im Vergleich zu Live-Tests recht günstige Remote-Tests finden ausschließlich online statt. Hierbei lässt der Tester von ihm selektierte Probanden das Produkt nutzen. Produkt- und Nutzungsspezifika spiegeln sich dazu in diversen Eigenschaften entsprechend ausgewählter Testpersonen, etwa Geschlecht und Alter sowie Grad der digitalen Affinität oder Kaufverhalten.

Remote-Tests lassen sich besonders sparsam in einigen Stunden absolvieren, erstrecken sich jedoch auch über etliche Tage. Allerdings fehlen hierbei vielfältige Beobachtungskanäle mangels physischer Präsenz der Probanden.

Gerne beraten wir Sie zum Usability Test als komplexem Thema!